...mit Achtsamkeit für Mensch und Natur
Stoffwindelberatung Berlin-Pankow

Die nächsten Termine für den Workschop für Grundlagen von Stoffwindeln sind am 23.11. und 11.01.2019 im Hebammenhaus Pankow

4+1 Gründe Warum mit Stoffwindeln wickeln sich lohnt!!

Weil sie nachhaltig sind!

Weil sie gesund sind!

Weil sie Geld sparen!

Weil sie toll aussehen!

Weil sie Glücklich machen! Eltern UND Kind :)!

Stoffwindeln sind heutzutage so einfach zu handhaben. Sie schützen nachweislich unsere Umwelt vor giftigem Müll. Sie sind das Beste für Babys Popo und Babys Hüfte.

Und sie schaffen noch mehr (Ver-)Bindung. Noch mehr Aufmerksamkeit. Mit Stoffwindeln wickeln heißt Bedürfnisorientiert wickeln ud sie ergänzen sich ganz wunderbar mit Windelfrei!

Und sind wir nicht die Vorbilder unserer Kinder? Umweltschutz beginnt von Anfang an. Umweltschutz beginnt mit Achtsamkeit und Offenheit und mit einer Entscheidung!


1.Umwelt

Ein Kind verbraucht in der gesamten Wickelzeit ca. 5000–8000 Wegwerfwindeln. Das bedeutet knapp 1,5 Tonnen Müll pro Kind.
In Deutschland wird die Wegwerfwindel mit  dem Restmüll verbrannt. Das verbraucht viel Energie und am Ende verbleibt ein giftiger Rest, der nicht verbrannt werden kann. Denn der Superabsorber, der die Flüssigkeit in der Windel aufsaugt und sie so schön dünn macht, ist ursprünglich mal ein Brandschutzmittel aus Erdöl gewesen. Ist dieses vollgesaugt, verbrennt es nicht mehr. Der Giftmüll wird anschließend in Würfel einbetoniert und eingelagert. Das gilt für jede Art von Wegwerfwindel, auch für die sogenannten "Öko-Windeln".

In anderen Ländern wird die Wegwerfwindel zum verrotten in Mülldepots gelagert. Eine einzige Wegwerfwindel benötigt nahezu 500 Jahre um zu verrotten. Wie viele Generationen sind das, bis die Windeln des heutigen Kindes verrottet sind?

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind heutzutage wichtiger denn je. Die Stoffwindel wird wieder verwendet, nicht nur an einem Kind. Sie kann viele Kinder in ihrem Stoffwindel-Leben glücklich machen. Auch in der Produktion ist sie umweltschonender und nachhaltiger.

2.Gesundheit

Der in den Wegwerfwindeln enthaltene Superabsorber ist darauf ausgelegt viel Flüssigkeit aufzusaugen. Leider saugt er auch die natürliche Feuchtigkeit aus der Haut und trocknet sie somit schnell aus. Die Gefahr einer Windeldermatitis ist also sehr viel höher als bei Stoffwindeln.

Ebenfalls stört das Trockenheitsgefühl einer Wegwerfwindel die Kommunikation im Gehirn, wenn das Baby ausscheidet. Es gibt kein „Nässefeedback“. Durch die Rückmeldung an das Gehirn beim Tragen von Stoffwindeln, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Kind schneller trocken wird. Deshalb ist es auch eine großartige Unterstützung zu „Windelfrei“ oder auch „Elimination Communication“, in dem viel auf die Signale des Babys geachtet wird.

Wegwerfwindeln sind spätestens, wenn sie vollgesaugt sind nicht mehr atmungsaktiv und heben somit das Klima innerhalb der Windel um fast einen Grad an. Stoffwindeln sind auch im vollen Zustand immer noch atmungsaktiv, was zu einer gesunden Babyhaut beiträgt.

Babys mit Stoffwindeln werden breiter gewickelt, was einer Hüftdysplasie vorbeugen oder sie unter Umständen sogar verbessern kann. Ähnlich wie beim Tragen im Tragetuch werden die Beine mehr gespreizt und unterstützen so die Entwicklung einer gesunden Hüfte.

3.Finanzen

Für Wegwerfwindeln gibt man je nach Marke und Wickeldauer ca. 1200-2000 insgesamt aus.

Die Preisspanne für Stoffwindeln liegt je nach Vorlieben zw. 350 und 800 €, wobei hier theoretisch keine Grenze nach oben gesetzt werden kann, da es Eltern gibt, die besondere Modelle oder Unikate haben möchten.
Da man Stoffwindeln aber sehr gut gebraucht kaufen kann, kann man sich wirklich günstig ausstatten. UND dann kann man die Stoffwindeln beim zweiten Kind wieder benutzen und spart gleich nochmal 1500 € ein. Und beim dritten und beim vierten und.........und......und...... ;)

Und, wenn man sie nicht mehr braucht verkauft man sie wieder. Derzeit liegt der Wiederverkaufswert einer Stoffwindel bei ca. 50-80 % des Neuwertes. Es gibt sogar Marken und Modelle, die für den Neupreis wieder verkauft werden.

Und die Waschkosten? Die sind mit ihren 150-300 € auf drei Jahre gerechnet (je nach Maschine und Waschverhalten) dann schon fast nicht mehr der Rede wert :)

4.Optik

Stoffwindeln sehen einfach toll aus. Es gibt sie aus Polyester oder aus Wolle in den schönsten Designs. Aus Wolle kann man sich sogar Unikate, aus dem eigenen ausgedienten Lieblingsshirt nähen lassen oder sogar selber nähen.

Sie hängen nicht nach einer Ladung in den Kniekehlen, sondern bleiben immer in Form. ;) Und sie sind immer ein Hingucker. :)

Mein +1 :)

Stoffwindeln fördern die Achtsamkeit und die Kommunikation. Eine Stoffwindel läuft aus, wenn sie zu voll ist. Dieser Punkt kann gerade zu Beginn sehr viel schneller erreicht sein, als bei einer Wegwerfwindel.

Aber was ist der Sinn einer Windel?

Es soll Kleidung des Kindes, der Eltern und sowie Böden und Möbel sauber halten.
Zudem haben Babys ein Reinlichkeitsbedürfnis und ein Recht darauf. Das heißt, im besten Falle wechselt man in so kurzen Intervallen wie möglich, im Idealfall nach jeder Ausscheidung. Und wenn das zu viel Wäsche wird, dann kann man Windelfrei ausprobieren, denn jedes Baby hat ein Ausscheidungsbedürfnis außerhalb der Windel und kann seine Schließmuskeln, entgegen einiger Annahmen, gut kontrollieren bzw. anhalten.

In diesem Sinne. 

Lasst uns achtsam und freudig sein beim Wickeln mit Stoff! 


„Mit Stoffwindeln zu wickeln ist eine Entscheidung! Es bedeutet, dass man sich auf das „Abenteuer“ einlässt, weil man weiß wofür man es tut. Und dass man den Weg immer weiter geht, auch wenn mal ein Stein im Weg liegt. Denn hat man alle Steine überwunden, rollt man wie auf einer Seifenkiste den Berg hinab. Mit Freude und Stolz.“



 

 

 
 
 
 
E-Mail
Karte
Infos
Instagram